Mittwoch, 21. September 2016

so schöne Stöffchen ....


Manchmal darfs  auch was  Genähtes  sein, zB Nadelgaragen...... feine  Teile, um ein Sockenstrickzeug in Taschen vorm sich Zerlegen zu schützen . Neulich habe ich von Karin aus  dem Harz so etwas geschenkt bekommen und  bin hellauf begeistert.
 Grad hab ich keine  Socken auf den Nadeln,  sonst  würde  ich es  zeigen.
 Die  Stöffchen fand  ich auf  Dawanda, kleine  Reste  in  ca  20 x 15 bzw. 25 x 15 cm reichen auch.
2 Rechtecke,  etwas Bügeleinlage und 2 Drucknöpfe, für 15er  und  20er  Nadelspiele
Etwas  doof  ist, dass  meine Variozange die  Verschwindsucht hat... so hab ich in den sauren Apfel gebissen und mir nach über 20 Jahren  eine  neue  geleistet... nu kann die alte wieder  auftauchen ... wie  das  ja immer  so ist ;)
Mein Lehrling CC darf sich eine aussuchen oder   zwei

Donnerstag, 8. September 2016

Pi mal Moni

kreativ mal anders :)

für  mathematikliebendes, Pi-philes Tochterkind zum Anziehen zwei T-shirts mit Bügelmotiv von kaeragroda  in Schweden.  Ein  grünes  mit  reflektierendem Pi, damit sie immer   schnell wiedergefunden wird und  ein schwarzes  mit Glitzerschrift "mighty Mo". Dazu inspirierte mich Trucker  Mario :)
Außerdem ein Sofakissen, gewünscht  von der  angehenden Inschenöse, aus apfelgrünem Leinen ( total kamerascheue Farbe, in echt quietscht  das  ganz schön) mit  schwarzem Pi, passend  zu ihren großen  Rückenkissen. 40 x 40 cm groß


Sonntag, 28. August 2016

HMMMMMM....... bisschen doof das


Diese  dicken 8fachen  Socken habe  ich grad fertig. Sie sind  aus HW Comfort Sockenwolle und  waren schnell fertig, Gr. 39 mit 44  Maschen.


So 
richtig begeistert bin ich aber nicht, auf dem Shopbild  und  der  Banderole waren die  Farben irgendwie anders  und  klarer. Eine Handfärberin aus  schwäbischen Gefilden meinte mal zu mir, als ich bemeckerte,  der  gelieferte Strang hätte  farblich wenig Ähnlichkeit mit  dem im shop  gezeigten : "Die  Bilder  sind  ja auch nur  ein Anhaltspunkt, wie  die  Färbung aussehen könnte und  außerdem  sei doch froh, dass  ich überhaupt färbe....."

Nun ... sicher  bin ich froh über  hübsch gefärbtes und  über  bunte  Bobbel... aber ein wenig mehr  Ähnlichkeit könnten Bild  und  Wolle  schon  haben
Und  damit verabschiede  ich mich für  ein paar Tage nach Koblenz, ich hab nämlich UUURLAUB

Sonntag, 21. August 2016

gegen kalte Köppe


In der  Wohnstätte  Goldene Aue in Holzminden wird  es  im Oktober  einen Kreativmarkt  geben, wo man Handgemachtes kaufen kann.... zB diese  Mützen.  Von dem Erlös wird  der  nächste  Sommerausflug finanziert, also Leute : KAUFT :)

 Die beiden ganz hellen Mützen sind  gefilzt aus  Alafoss Lopi, in eisblau und   graugrün, Die  schwarze  ist aus  Drops Big Merino  und  die   anderen drei sind  aus Drops Nepal.  Einige  Socken, Babypuschen , Halstücher und Filzbeutel sind auch noch von mir   dort zu finden ....

Donnerstag, 18. August 2016

Donnerstag, 4. August 2016

gurkengrün



Sommerzeit ist Einmachzeit

eigentlich bin ich genügsam, bei einigen Dingen aber  leiste ich mir   den Luxus des  Selbstgemachten

Marmelade gibts  hier  nur  selbstgekocht
Apfelmus nur  aus  eigenen Früchten und  naturrein, dann eingeweckt, wenn die  Äpfel keinen zusätzlichen Zucker  mehr  brauchen
Rotkohl, da  gibt es keinen tafelfertigen, der meinen Ansprüchen auch nur  annähernd  genügt
und 
Gurken, Gewürzgurken, saure Gurken
die kauf ich beim Gemüsebauern und  weck sie ein mit Essiglösung ( 1 l Weinessig, 1 l Wasser, 600g Zucker) und reichlich Gewürzmischung aus  Senfsaat, Lorbeer, Pfefferkörnern, Wacholderbeeren, Piment , Dill und Chilie, dazu Zwiebeln
Diesmal hab ich auch noch ein Rezept  von Kollegin Selma  getestet, mit Knoblauch  drin und einem Stückchen Ingwer,  ( in Ermangelung von Meerrettich, den  es  hier nicht frisch gibt, aber  sie  sagte Ingwer  geht auch)
natürlich auch Gewürzmischung ( ohne  Chilie)

demnächst werde  ich kosten, wie  sie  schmecken ;)

Pfefferminzsirup habe  ich auch gemacht aus  frischer  Minze, die es bei uns  reichlich gibt, mit 25g Zitronensäure und  700g Zucker auf 1 l Wasser
die grüne  Lebensmittelfarbe hab ich mal weggelassen ...

ein wenig Sirup in Wasser  schmeckt  sehr erfrischend und  ist mal was  anderes

natürlich hab ich mehr  als  nur diese  4  Gläser  Gurken produziert, insgesamt 13 kg,Vorrat für  ca  2  Jahre

Dienstag, 2. August 2016

Saftladen

Weck den Sommer  ein für  die kalten Tage :)

Ein richtiger  Saftladen ist mein blog geworden ... dauernd  Unlust, keine Ahnung warum
aber  heute  ist es anders und   so zeig ich Euch mal meine DIY-Produkte der  letzten  Tage

Johannisbeersaft mit und  ohne  Zucker und Erdbeersirup, eingeweckt in Glasflaschen.
Johannisbeeren hatten wir nämlich so viel an den Büschen, dass  ich nicht   wußte, wohin damit. Also hab ich für meine  Mutter ein paar Liter Saft gemacht mit Hilfe  des  uralten Dampfentsafters. Aus  einem 8 l Eimer Beeren kamen über  4 l Saft ( ich hab die Büsche  aber nicht sauber  abgeerntet, mehr als  die  Hälfte  hab ich drangelassen ). Jetzt kann die  alte  Dame  ihr  heißgeliebtes  Johannisbeergelee kochen, wann sie möchte, eingeweckt hält  der  Saft ja  ewig. Einen Liter Saft habe ich mit Zucker    zu Getränkesirup verkocht.
Und   3,5 kg Erbdbeeren wurden zu 3 l Saft, mit Zucker  dann auch zu Sirup



Gewürzgurken hab ich auch eingemacht, welche mit  Knoblauch folgen in den nächsten  Tagen, dann gibts  davon Bilder, die ersten sind nämlich schon im Keller untergebracht



Montag, 11. Juli 2016

Sommerloch

Gefüllt mit   Strickereien für Freunde  und  Gatten und  für Babyfüßchen, dieweil andere Fußball EM guckten
alles  aus  Twin Wollmeisen